Feierliche Einweihung des Göppinger Löwenpfads „Staufer-Runde“ und Auftaktveranstaltung des „Sommers der VerFührungen“ bei Traumwetter

Wandern mit Qualitätsanspruch - dafür stehen die insgesamt 15 Löwenpfade im Landkreis Göppingen. Am 14. Juli 2018 wurde der Göppinger Löwenpfad „Staufer-Runde“ feierlich eingeweiht

Pressemitteilung der Stadt Göppingen - Der Löwenpfad „Staufer-Runde“ verbindet auf 11,6 Kilometern in eindrucksvoller Weise die historischen Stauferstätten der Ruine Hohenstaufen und des Wäscherschlosses.

Löwenpfad-Wanderer bei der Versorgungsstation
Löwenpfad-Wanderer bei der Versorgungsstation

Bei der Eröffnungsveranstaltung am 14.07.18, die auch gleichzeitig Auftaktveranstaltung des „Sommer der VerFührungen“ war, wurde allerdings nur die halbe Tour gemeinsam erkundet.
 
Die Teilnehmer, bestehend aus Gemeinderäten, Touristikern, Mitgliedern des Schwäbischen Albvereins und der Naturfreunde, sowie interessierten Gästen, die sich im Rahmen des Sommers der VerFührungen zu der Tour angemeldet haben, trafen sich um 9:15 Uhr auf dem Wanderparkplatz unterhalb der Jugendherberge in Hohenstaufen, von wo aus sie mit einem Bus-Shuttle zum Wäscherschloss gebracht wurden. Bei einem kleinen Umtrunk vor den Mauern der imposanten Stauferburg, wurden die Wanderer im festlich geschmückten Burginnenhof von Bürgermeister Karl Vesenmaier, Oberbürgermeister Guido Till und Landrat Edgar Wolff begrüßt.
 
Gemeinsam mit dem Göppinger Stadtführer Rudi Bauer startete gegen 10:30 Uhr die geführte Wanderung auf dem Löwenpfad durch das verträumte Beutental, vorbei an der Kapelle St. Leonhard in Maitis bis auf den Gipfel des Hohenstaufen. Unterwegs wusste Rudi Bauer die atemberaubenden Ausblicke stets mit interessanten Geschichten zu den Staufern und der Landschaft zu verbinden. An zwei Versorgungsstationen wurden die Wanderer nach besonders steilen Aufstiegen mit Getränken, Löwenpfad-Äpfeln und den Drei Kaiserbergen zum Vernaschen in Form von Mini-Tobleronen bei der Stange gehalten. Vor dem letzten Aufstieg auf den Berggipfel überraschte der Barde vom Hohenstaufen Harald Immig die Gruppe, der mit seiner Gitarre und seinem „Moschd“-Lied für gute Stimmung sorgte.
 
Auf naturbelassenen Trampelpfaden führte der Weg schließlich in Serpentinen den Berggipfel hinauf, wo die Wanderer bei Erreichen des Bergplateaus schon mit einem Begrüßungscocktail vom Personal der Berggaststätte himmel&erde begrüßt wurden. Eine feierliche Tafel unter den Linden, ein sowohl schmackhaftes als auch schön drapiertes Buffet und frisch gegrillte Thüringer sorgten für die nötige Stärkung und leiteten den gemütlichen Teil der Veranstaltung ein.
Abschließendes Highlight war eine 20-minütige Zirkusshow des Kinder- und Jugendzirkus Rondelli. Vor traumhafter Kulisse lieferten die Kinder und Jugendlichen eine tolle Show mit Einrädern, Jonglage- und Akrobatikeinlagen ab und begeisterten mit ihrem Können das Publikum.
Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung wurde bei gemütlichem Beisammensein das schöne Wetter und die Aussicht vom Göppinger Hausberg genossen.
 

Ansprechpartnerin:
Lisa Herr
Stadt Göppingen
Stadtmarketing & Tourismus
Freihofstraße 46
73033 Göppingen
Tel.: 07161 650-4410
E-Mail

Weitere Informationen:
Homepage Löwenpfade